Blog Die wichtigsten Trends in den Influencer Relations 2023

Blog
11min Lesezeit

von Katharina

Blog Beitrag

Was bedeuten Influencer Relations Influencer Relations oder Influencer Marketing?

„Hey, meine Süßen! Heute habe ich einen ganz besonderen Artikel für euch. Diesen habe ich von Trend Z zur Verfügung gestellt bekommen, damit ihr…“

Kommt euch die Einleitung irgendwoher bekannt vor? Vielleicht sogar aus der eigenen Timeline? Bei diesem Phänomen handelt es sich um kein anderes als die Influencer Marketing. Oder Influencer Relations? Wo liegt hier eigentlich der Unterschied?

Wir erklären euch, was Influencer Relations sind, wieso sie relevant sind, worauf ihr bei Kooperationen achten solltet und natürlich die aktuellsten Trends im Influencer Marketing/ Relations.

In der dynamischen Kommunikationslandschaft entstehen immer wieder neue Trends, die Diskussionen über ihre Zugehörigkeit zu bestimmten Disziplinen auslösen. Marketing oder doch PR? Beim Influencer Marketing liegt der Schwerpunkt auf der Reichweite und auf bekannte Gesichter. Dabei können automatisierte Tools genutzt, um Influencer nach Reichweite und Interessen auszuwählen und werbliche Inhalte zu verbreiten (Pierau).

Im Gegensatz dazu beschreibt der Begriff „Influencer Relations“ eine langfristige Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und sorgfältig ausgewählten Influencern. Der Fokus liegt hier weniger auf kurzfristigen Kooperationen, sondern vielmehr auf dem Aufbau nachhaltiger Beziehungen, etwa durch Events. Statt ausschließlich auf Reichweite zu setzen, ist es entscheidend, die passende Zielgruppe anzusprechen. Die Investition in solche Beziehungen zahlt sich aus, da sie nicht nur mehr Content generiert, sondern auch ein besseres Verständnis dafür ermöglicht, wie Botschaften in der Community aufgenommen werden.

Auch wenn die unterschiedlichen Themenbereiche sich in ihren Rahmenbedingungen, Zielen und Wirkungen unterscheiden, gibt es trotzdem noch viele Diskussionen, wo der Bereich letztlich eingeordnet werden kann. Thomas Pleil plädiert in diesem Kontext für einen übergeordneten Begriff der „Influencer Kommunikation“.

Influencer Marketing stellt eine effektive Werbe-Maßnahme dar, bei der Unternehmen durch Personen des öffentlichen Lebens ihre Marke in den sozialen Medien bekannt machen können. Doch die gezielte und langfristige Zusammenarbeit in Form von Influencer Relations bietet entscheidende Vorteile, indem sie authentische Markenbotschafter schafft und eine tiefere Bindung zur Zielgruppe herstellt.

Relations

Was bringen Influencer Kooperationen? Vorteile Influencer Relations

In der heutigen Marketinglandschaft spielen Influencer Relations eine immer bedeutendere Rolle. Dabei beschäftigen sich Public Relations gezielt mit Meinungsführern und nutzen diese als Multiplikatoren, um ihre Interessen erfolgreich zu vermitteln. Es ist daher keine Überraschung, dass Influencer als strategisches Element von 93% der Marketer eingesetzt wird und somit als Trend stetig an Bedeutung gewinnt. (Gitnux 2023)

Besonders beeindruckend ist die wachsende Vertrauenswürdigkeit von Influencern, insbesondere bei jüngeren Zielgruppen. Laut Gitnux 2023 vertrauen 70% der Teenager Influencern mehr als traditionellen Prominenten. Und nicht nur das: Fast die Hälfte der Verbraucher, nämlich 49%, verlässt sich auf Empfehlungen von Influencern, sobald sie diese auf Plattformen wie Twitter, YouTube oder Instagram gesehen haben. Es ist offensichtlich, dass Influencer eine enorme Wirkung auf die Kaufentscheidungen und das Verhalten der Konsumenten haben.

Für Marken eröffnen Influencer Relations eine Vielzahl von Vorteilen. Ein entscheidender Aspekt ist die Authentizität der Botschafter. Im Gegensatz zu traditionellen Werbeträgern verkörpern Influencer echte Personen mit eigenen Erfahrungen und Meinungen. Dadurch entsteht eine Verbindung zu ihrer Zielgruppe, die als besonders glaubwürdig und ansprechend empfunden wird.

Zudem ermöglichen Influencer Relations eine doppelte Reichweite. Influencer haben oft eine breite Anhängerschaft auf verschiedenen Plattformen, was es Marken ermöglicht, ihre Botschaft an eine größere Zielgruppe zu verbreiten.

Die Erhöhung der Markenbekanntheit ist ein weiterer Vorteil, den Influencer Relations bieten. Durch die Zusammenarbeit mit relevanten Influencern können Marken ihre Sichtbarkeit steigern und sich in den Köpfen der Verbraucher besser positionieren.

Ein besonderer Nutzen liegt auch darin, dass Influencer Relations neue Zielgruppen und potenzielle Interessenten erreichen können. Influencer sprechen oft spezifische Nischen an, die für bestimmte Marken von großem Wert sein können.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Auswahl von Influencern passend zum Medium. Je nach Zielgruppe und Plattform können Marken diejenigen Influencer auswählen, die am besten zur Art der Kommunikation und zum Image der Marke passen.

Influencer Relations  bieten authentische Botschafter, die das Vertrauen der Konsumenten gewinnen können, eine erweiterte Reichweite, um die Markenbotschaft zu verbreiten, sowie die Möglichkeit, neue Zielgruppen zu erreichen. Mit dem stetigen Wachstum von Influencer Marketing werden Influencer in Zukunft eine immer wichtigere Rolle als Vermittler zwischen Marken und Verbrauchern spielen. Wer diesen Trend für sich nutzen kann, wird sich im Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Kunden deutlich abheben.

Die Wirkung

Einer der Gründe, wieso Influencer so beliebt sind, ist, dass Menschen sich stark von dem Verhalten anderer Menschen beeinflussen lassen, vor allem, wenn dieser ihnen stark ähnelt. Der Einfluss kann sich auf drei Ebenen bemerkbar machen:

1.Kognitiv: Personen denken über die Influencer-Person nach.

2. Emotional: Personen empfinden Gefühle wie Sympathie, Zuneigung oder Hass gegenüber der Person.

3. Verhalten: Personen strukturieren ihren Tagesablauf nach festen Sendeterminen.

 

Why?

Was sind Influencer? Influencer

Wenn der englische Begriff „influence“ übersetzt wird, bedeutet er „Einfluss“ oder das Verb „beeinflussen“. Influencer sind Personen, die Einfluss in sozialen Netzwerken ausüben. Sie beeinflussen ihre Follower beispielsweise in ihrem Kaufverhalten, indem sie für Marken, Produkte oder Werbebotschaften über ihre Plattformen kommunizieren. Besonders erfolgreich funktioniert dies, wenn diese Person, sich als Experte zu einem Thema positioniert oder bereits soziales Ansehen durch seine Community genießt. Genaueres erfahrt ihr in unserem Artikel zu Influencer Marketing.

Ihre Bekanntschaft könne sie durch soziale Netzwerke selbst aufbauen, da es auf Social Media jedem möglich ist, in der Öffentlichkeit zu kommunizieren und seine Zielgruppen ohne Dritte wie Massenmedien zu erreichen. Früher waren es die Massenmedien, die Markenbotschaften vermittelten und ihren Einfluss ausgeübt haben, während es heute jeder Person möglich ist, auf sozialen Plattformen öffentlich Botschaften zu verbreiten. Influencer werden heute als eine Schnittstelle zwischen Menschen und Medien betrachtet.

Die verschiedenen Arten der Influencer

Es gibt die Advocates, die als Befürworter oder loyaler Fan einer Marke fungieren.

Die Ambassadors sind Unternehmens- und Markenbotschafter, worunter auch eigene Mitarbeiter zählen oder Influencer, die lange mit einem Unternehmen kooperieren.

Die Citizen Influencer besitzen nicht nur online großen Einfluss, sondern auch offline.

Wenn Personen aufgrund ihres Berufes oder ihrer Profession zu Influencern werden, nennt man diese Professionales oder Occupationals.

Und zu guter Letzt: der Celebrity Influencer.

Was macht einen Influencer aus?

Influencer teilen ihr Wissen und Meinung, sind Trendsetter oder Themenexperten und besitzen Prestige. Sie zeichnen sich unter anderem durch folgende Eigenschaften aus:

Glaubwürdigkeit ist notwendig, um das Vertrauen der Follower zu generieren.

Konsumenten wollen nicht mehr nur ein Produkt kaufen, sondern von Produkten überzeugt werden oder die dazugehörigen Emotionen und Empfindungen erhalten.

  • Reichweite

Wie erfolgreich ein Influencer ist, lässt sich in der Praxis oft an KPIs festmachen wie Abonnenten oder Likes.

  • Vorbild-Funktion

Viele Personen folgen Influencern, die sie inspirieren oder von denen sie sich durch ihre öffentlichen Empfehlungen beraten lassen.

  • Eine persönliche Beziehung

Durch das langfristige Verfolgen eines Influencers und den oft persönlichen Einblicken in das Leben scheint die Person greifbar und Personen fühlen sich mit ihnen verbunden.

Die Glaubwürdigkeit eines Influencers kann durch seine Kompetenzen oder seine Spezialisierung auf ein Kernthema bestärkt werden.

Influencer

Was muss bei der Zusammenarbeit mit Influencern beachtet werden? Influencer Kooperationen 2023

Es gibt einige Aspekte, die bei der Auswahl bis hin zur Zusammenarbeit zwischen Influencern und Unternehmen beachtet werden sollten:

  • Brand Fit: Montana Black als Werbefigur für einen Protein Shake oder Shirin David für die neue Playstation mögen beliebte Influencer sein, doch wenn sie nicht zur Marke passen, sind sie ungeeignete Kandidaten. Es ist wichtig, dass der Influencer als Multiplikator die Werte der Marke repräsentiert, zum bewerbenden Produkt selbst passt und sich mit den moralischen Ansichten des Unternehmens in Einklang befindet. Zudem sollte der Influencer in die entsprechende Branche passen und ein rundum überprüfter „check“ gewährleistet sein, bevor eine Kooperation eingegangen wird. Influencer dürfen nicht wahllos nach ihrer Größenordnung oder aufgrund oberflächlicher Kriterien gewählt werden.
  • Vielfalt: Die Auswahl der Influencer sendet ebenfalls eine Botschaft aus. Es ist unerlässlich, nicht nur nach äußeren Merkmalen oder Stereotypen zu selektieren, sondern auf Diversität zu achten. Wählt ihr nur weiße Frauen, die dem westlichen Schönheitsideal entsprechen? Schreibt ihr euch gleichzeitig aber Vielfalt und Diversität auf die Stirn? Meh. Think again. Auch nicht-verbale Handlungen kommunizieren eine Botschaft. Die Verwendung verschiedener Influencer mit unterschiedlichem Hintergrund und vielfältigen Zielgruppen stärkt die Glaubwürdigkeit und Authentizität der Marke.
  • Langfristige Zusammenarbeit: Im Gegensatz zum kurzfristigen Hype, der beim Influencer Marketing oft im Vordergrund steht, setzen Influencer Relations auf eine langfristige Zusammenarbeit. Die Idee ist nicht nur, einen schnellen Absatz des Produkts zu erzielen, sondern langfristige Beziehungen aufzubauen. Influencer sollten als Repräsentanten, Botschafter und Kooperationspartner betrachtet werden, die durch ihre langfristige Treue zur Marke Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbauen. Eine nachhaltige Kooperation zeigt, dass es nicht nur um eine einmalige Bewerbung geht, sondern um echtes Interesse und Engagement für die Marke.
  • Freiraum & Flexibilität: Ein entscheidender Faktor für erfolgreiche Influencer Relations ist der Freiraum, den man den Influencern in ihrer Umsetzung lässt. Als Experten ihrer Community wissen sie genau, wie sie am besten mit ihren Followern kommunizieren können. Ein zu detailliertes Briefing kann den kreativen Spielraum einschränken. Stattdessen ist es wichtig, transparent und ehrlich über Erwartungen, Ziele und Umsetzungen zu sprechen, während gleichzeitig Vertrauen und Flexibilität gegenüber den Influencern gezeigt werden. Das Unternehmen gibt das Ziel vor, der Influencer zeigt den Weg auf.

 

wichtig

Influencer Trends 2023

  • Mikro und Nano wird zu Mega: Große Influencer haben genauso wie die großen Plattformen mit sinkendem Engagement und Interaktion zu kämpfen. Im Gegensatz zu kleineren Mikro- und Nano-Influencern, die mehr Vertrauen und eine engere Bindung zu ihrer Community vorweisen. (Fischer 2023) Auch Marken glauben, dass Mikro-Influencer einen höheren Nutzen haben als Makro-Influencer. (Gitnux 2023)
  • Live Shopping wird 2023 auferleben. Die Modenschauen der Fashion Week Haute Couture werden alle Live übertragen. Die „online live streaming“ Industrie ist um 99% gewachsen. (Santora 2022). Bis 2024 sollen mehr als 90 Millionen Nutzer Live Streaming benutzen.
  • Nischen for the win! Oberflächlicher Content für die Masse ist over. Nutzer verfolgen nicht die ganze Beauty-Industrie, sondern gezielt die Influencer, die ihre individuellen Needs aufgreifen. Statt nur auf Beauty-Content spezialisieren sich Influencer auf koreanische Hautpflege, auf lockige Haarpflege oder auf Schminken für Brillenträger. Sich auf einen Nischenbereich zu konzentrieren, erleichtert den Expertenstatus und hebt vom Wettbewerb ab.
  • Money & TikTok: TheB2BHouse prognostizierte, dass Marketer ihr Budget verdoppeln werden, um Influencer-Kampagnen auf TikTok zu platzieren. TikTok bleibt einer der beliebtesten Plattformen für Influencer. (Fischer 2023) Der Einsatz von Influencern auf TikTok ist um 325% gestiegen. (Gitnux 2023)
  • Identifikation & Echt-sein: Dass Authentizität zum Erfolgsfaktor wird, haben wir jetzt schon oft genug gepredigt. Doch, wie gilt dieser Anspruch für die makellose Influencer Welt? Nutzer haben keine Lust mehr darauf, Influencern zu folgen, deren Leben perfekt scheint, während diese selbst struggeln. Deshalb bevorzugen sie Personen, die ein „echtes“ Leben und Schwächen transparent zeigen. Außerdem möchten sie Personen verfolgen mit denen, sie sich identifizieren können und die gleichen Probleme und Herausforderungen teilen. (Pulse Adverstising 2023)
  • Werte & Positionierung. Nutzer wollen sich nicht nur mit den Influencern identifizieren können, sondern ziehen ebenfalls Personen vor, die dieselben Werte und Ansichten teilen wie sie. Auch von Influencern erwarten manche Communitys, dass sie sich zu gesellschaftlichen oder politischen Ereignissen positionieren. (Pulse Adverstising 2023) Dies gilt nicht immer. Manche Communitys möchten, dass die Influencer objektiv und bei ihrem (Fach-)Bereich bleiben. Über Erwartungen und Interessen ihrer Follower müssen sich Influencer 2023 klar sein und diese bedienen.
  • User-generated content bleibt authentisch und erfolgreich. 80% der Konsumenten kauften Produkte aufgrund von UGC-Content. Wir denken an den Hashtag #TikTokmademebuyit zurück. Ehrliche Stimmen, die unbezahlt über Produkte berichten und diese Live benutzen, waren für viele Marken, die beste oder die schlechteste Werbung. Außerdem steigert der selbst generierte Content die Identifikation mit der Marke.

Trends

  • Product Placement comes back. Trend Z Trendprognose: Statt dem klassischen Influencer Marketing Vorgehen, wo Personen Produkte offensichtlich bewerben, wird die Methode subtiler und legt einen neuen Fokus auf Neugier. Die Produkte werden „unauffälliger“ platziert und mehr in einen natürlichen Kontext vorgestellt, damit die Konsumenten selbst neugierig werden und nach dem Produkt schauen müssen.
  • Virtuelle Inlfuencer: Künstliche Influencer bieten Unternehmen kosteneffiziente Flexibilität und direkte Anpassung an die Zielgruppe. Mit fortschreitender Technologie werden sie realitätsnäher und ihre Bedeutung im Marketing steigt. Dennoch sollten Unternehmen die Balance zwischen künstlichen und menschlichen Influencern bedacht wählen, um Authentizität und persönliche Verbindung nicht zu vernachlässigen. Die Zukunft des Marketings wird von einer ausgewogenen Kombination beider Ansätze geprägt sein.

Kein Blabla. Just Facts. Quellen

Audrey L. (2023) PARIS FASHION WEEK: DIE HAUTE-COUTURE-SCHAUEN FÜR HERBST/WINTER 2023-2024 IM LIVESTREAM VERFOLGEN. https://www.sortiraparis.com/de/was-zu-tun-in-paris/shopping-mode/articles/278133-paris-fashion-week-die-haute-couture-schauen-fur-herbst-winter-2023-2024-im-livestream-verfolgen

Bentele, G., Fröhlich, R., Szyszka, P. (2015) Handbuch der Public Relations: Wissenschaftliche Grundlagen und berufliches Handeln. Mit Lexikon. Deutschland: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Fischer, T. (2023) Influencer-Marketing-Trends 2023: Von Mikro Influencern bis Live Shopping und Performance-based Deals. https://www.influencevision.com/blog/influencer-marketing-trends-2023-von-mikro-influencern-bis-live-shopping-und-performance-based-deals/#1

Gitnux MarketData (2023). Influencer Marketing Trends & Statistiken in 2023. https://blog.gitnux.com/de/influencer-marketing-trends/

Schach, A., Lommatzsch, T. (2018). Infuencer Relations Marketing und PR mit digitalen Meinungsführern. Springer.

Santora, J. (2022) Live Streaming Stats to Help You Create New Revenue Streams. https://influencermarketinghub.com/live-streaming-stats/

Digital Business Institut (2022)

Pulse Advertising (2023). Influencer Marketing Trends in 2023. https://www.pulse-advertising.com/de/influencer-marketing-trends-2023/

Pierau, J. C. Warum Influencer Relations das bessere Influencer Marketing sind. FleischmannHillard.de

Das ist unser Wissens-Hub

Wir sind ein perfect match wenn du die Branche unterhaltsam und gleichzeitig fundierst verfolgen willst, dein Wissen durch neue Studien vertiefen willst und dich von neuen Perspektiven inspirieren lassen willst.

Join Community

Wissen ist am effektivsten, wenn es direkt auf den eigenen Kontext angewendet werden kann. Bei uns finden Kommunikatoren die passenden Methoden und Werkzeuge dafür.

30 Tage kostenlos kennenlernen
Weiterbildung Kommunikationsmangement
Memoji mit Jana von Trend Z Trend Z